Samba 3 erweitern mit DFS.

Anleitung für Debian Sarge / Etch, Ubuntu

DFS root

Legen Sie ein Verzeichnis für das DFS root an:

  mkdir /home/samba/dfsroot chmod 777 /home/samba/dfsroot

Änderungen in der smb.conf

Fügen Sie unter [global] Folgendes hinzu:

  host msdfs = yes

Weiter unten dann bei den Verzeichnissen dann Folgendes:

  [dfsroot]
  path = /home/samba/dfsroot
  msdfs root = yes
  comment = DFS root

Restart des Servers

Starten Sie den Server neu:

  /etc/init.d/samba restart

DFS Verzeichnisse anlegen

Gehen Sie in das DFS Verzeichnis:

  cd /home/samba/dfsroot

Jetzt können Sie in diesem Verzeichnis andere Netzlaufwerke einhängen:

  ln -s msdfs:<server>\<freigabe> <ordnername>

Die 2 Backslashes sind richtig.

Beispiel:

  ln -s msdfs:filesrv1\daten daten

Danach ist die Freigabe von \FILESRV1\DATEN sofort im dfsroot unter daten erreichbar. Sie müssen den Server nicht mehr neustarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*